joomla templates top joomla templates template joomla

24 Tore in zwei Spielen

Veröffentlicht in Ligenbetrieb

Hintere Reihe von links: Linus Schleucher, Nico Lambmann, Benedikt Schlitter, Alex Zimmermann, Falco Schelenz, Max Appel, Nick Pfeiffer, Trainer Leon Grüning. Vordere Reihe von links: Denis Kremer, Diyar Hayirli, Erik Schmiedl, Alex Kaiser, Janek Thösen, Niko Kraus, Niklas Loos, Chris Winter

Nach zwei Spieltagen führen die C1-Junioren mit sechs Punkten und 24:0 Toren die Tabelle der Kreisliga Büdingen an. Diesen Platz gilt es natürlich zu halten und die Spieler in der fußballerischen Ausbildung noch besser zu machen!
 
Am zweiten Spieltag setzte sich die JSG bei Phönix Düdelsheim überlegen mit 8:0 durch. Wie im Pokalspiel (3:0) bestimmte die JSG auch dieses Mal die Partie von Beginn an. Wie bereits im Pokal fiel der erste Treffer in der 13. Minute durch den starken Nick Pfeiffer, der im Spiel einen Dreierpack schnürte. Bis zu diesem Tor hatte die JSG zwar deutlich mehr Ballbesitz, hielt das Tempo jedoch nicht hoch genug und brachte den Gegner bis dato kaum in Verlegenheit. Mit dem 1:0 aber war der Knoten geplatzt. Die JSG drückte aufs Gaspedal und erspielte sich nun einige Torchancen heraus. Diese wurden bis zur Halbzeit durch Linus Schleucher, Niko Kraus und Erik Schmiedl zum 4:0 genutzt. Man muss jedoch anmerken, dass nach dem 3:0 in der 20.Minute Phönix Düdelsheim kompakter und besser stand und nicht mehr so viel zuließ, außerdem gewann Phönix nun fast alle Zweikämpfe im Mittelfeld, die JSG agierte die letzten 15 Minuten der ersten Hälfte zu zaghaft. Die erste Hälfte war eine ruhige, aber keine sehr gute der JSG.

Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel aber ändern. Nach Umstellung von Trainer Leon Grüning im zentralen Mittelfeld, bekam die JSG hier wieder mehr Zugriff und spielte eine nahezu perfekt zweite Hälfte, welche mit einem endgültigen 8:0 belohnt wurde mit Toren von Alex Kaiser, Alex Zimmermann und zweimal Nick Pfeiffer. Die JSG zeigte zum Großteil nun sehr starke Spielzüge, vor allem über die Flügel und schnelle gute Seitenverlagerungen, womit der Gegner mehrmals in Gefahr gebracht wurde. Besonders gut klappte diesmal die Spieleröffnung über die Außenverteidiger sowie über das zentrale Mittelfeld. Alles in allem ein sehr gutes Spiel der C1-Junioren.

Stammvereine